Honorar

 

Gerichtliche Verkehrswertgutachten

Für die Erstellung von Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB bei gerichtlicher Beauftragung erfolgt die Abrechnung nach dem Gesetz über die Vergütung von Sachverständigen, Dolmetscherinnen, Dolmetschern, Übersetzerinnen und Übersetzern sowie die Entschädigung von ehrenamtlichen Richterinnen, ehrenamtlichen Richtern, Zeuginnen, Zeugen und Dritten (JVEG) (Justizvergütungs– und entschädigungsgesetz).

 

Private Verkehrswertermittlungen

Für private Auftraggeber kann die Abrechnung zu günstigen Pauschalkonditionen (in Anlehnung an das JVEG) erfolgen. Hierbei ist die erforderliche Stundenzahl und der entstehende Aufwand zur Erstellung von ausführlichen oder Kurzgutachten ausschlaggebend. Wird anfänglich ein Kurzgutachten benötigt und durch später eintretende Ereignisse ein ausführliches Gutachten erforderlich, so wird das bereits gezahlte Honorar entsprechend angerechnet.

 

Gerichtliche Miet– und Pachtwertermittlungen

Für die Erstellung von Miet- und Pachtwertgutachten gemäß § 194 BauGB bei gerichtlicher Beauftragung erfolgt die Abrechnung nach dem Gesetz über die Vergütung von Sachverständigen, Dolmetscherinnen, Dolmetschern, Übersetzerinnen und Übersetzern sowie die Entschädigung von ehrenamtlichen Richterinnen, ehrenamtlichen Richtern, Zeuginnen, Zeugen und Dritten (JVEG) (Justizvergütungs– und entschädigungsgesetz).

 

Private Miet– und Pachtwertermittlungen

Für private Auftraggeber kann die Abrechnung zu günstigen Pauschalkonditionen (in Anlehnung an das JVEG) erfolgen. Hierbei ist die erforderliche Stundenzahl und der entstehende Aufwand zur Erstellung von ausführlichen oder Kurzgutachten ausschlaggebend. Wird anfänglich ein Kurzgutachten benötigt und durch später eintretende Ereignisse ein ausführliches Gutachten zur Miet –und Pachtwertermittlung erforderlich, so wird das bereits gezahlte Honorar entsprechend angerechnet.

 

Weitere Auskünfte können Sie gerne telefonisch erfragen.